Kleidung als Zeichen der Individualität

Kleidung als Zeichen der Individualität

In modernen Industriegesellschaften ist die Kleidung nicht mehr so starr reglementiert und die Menschen haben mehr Freiheit bei der Wahl der Botschaften, die sie durch Kleidung vermitteln wollen. Dennoch kann die Kleidung eine Menge Informationen über den Träger liefern, einschließlich der individuellen Persönlichkeit, des wirtschaftlichen Status und sogar der Art des Ereignisses, an dem der Träger beteiligt war. Wenn eine Frau, die normalerweise Blue Jeans trägt, ein extravagantes Blumenkleid trägt, ist es, als würde sie sagen, dass sie traditioneller, femininer aussehen möchte. Eine Person, die ein T-Shirt trägt, auf dem der Name einer Rockband prangt, ist wahrscheinlich ein Fan der Musik dieser Band und hat vielleicht eines ihrer Konzerte besucht.

Die wirtschaftliche Struktur einer Gesellschaft und ihre Kultur oder Traditionen, Lebensweise, beeinflussen auch die Kleidung, die Menschen tragen. In vielen Gesellschaften regeln religiöse Gesetze, bestimmte prestigeträchtige Kleidungsstücke das persönliche Verhalten und dürfen nur von Angehörigen einer bestimmten Klasse oder Personengruppe getragen werden. Selbst in modernen Demokratien kann die Kleidung den sozialen Status repräsentieren. Markenkleidung ist in der Regel relativ teuer, so dass sie als äußeres Zeichen für den wirtschaftlichen Status einer Person dienen kann. Kleidung definiert eine soziale Rolle und im Fall von Uniformen, wie sie von Polizisten und Krankenschwestern getragen werden, wurde spezielle Kleidung von Geistlichen und Mitgliedern religiöser Orden getragen. Metaphern – blauer Kragen und weißer Kragen, zum Beispiel, werden verwendet, um zwischen verschiedenen Arten von Arbeit (Fabrik oder Büro) zu unterscheiden.

Kleidung trägt auch den Abdruck der Umgebung, in der sie getragen wird. In den meisten Kulturen müssen Braut und Bräutigam sowie die Hochzeitsgäste besondere Kleidung tragen, um das Hochzeitsereignis zu feiern. Kleidungsstücke werden zu Ritualen wie Hochzeiten, Abschlussfeiern und Beerdigungen getragen. Dies wird in der Regel durch ungeschriebene Regeln geregelt, an denen sich die Mitglieder der Gesellschaft orientieren. Die Kleidung kann auch die Teilnahme an Freizeitaktivitäten und Karneval signalisieren. Bestimmte Freizeitaktivitäten, insbesondere das Spielen aktiver Sportarten, können spezielle Kleidung erfordern. So tragen beispielsweise Fußball- und Hockeyspieler entsprechende Trikots und Hosen, die so konzipiert sind, dass sie Zubehör wie Schutzpolster aufnehmen können.

Die meisten modernen Gesellschaften umfassen verschiedene soziale Gruppen, und jede Gruppe hat ihre eigenen Überzeugungen und Verhaltensweisen. Das Ergebnis ist https://kaufspot.de/herren/schmuck unterschiedliche Kleidung für unterschiedliche Subkulturen. Innerhalb der gleichen Schule können zum Beispiel Jugendliche, die als Sportler bekannt sind, andere Kleidungsstile tragen als Jugendliche, die als Nerds bezeichnet werden. Dieser Unterschied kann anzeigen, zu welcher Gruppe ein Jugendlicher gehört.